Termine und Aktuelles:

Ferientermine:

Ferientermine 2019-2020

Zahnärztliche Untersuchung von Grundschülern im Schuljahr 2019/2020

Kurzform-Zeitungstext-Allgem. Erinnerg zur ZA-01 von Grundschülern

 

AKTUELLES:

CORONA VIRUS:

Elternbriefe in verschiedenen Formen / Sprachen (06.04.2020):
am 31.03.2020 wurde bereits ein allgemeiner Elternbrief gesendet/veröffentlicht. Heute wurde von diesem Brief eine Kurzfassung in einfacherer Sprache sowie Übersetzungen der Kurzfassung in englischer, türkischer, russischer und arabischer Sprache nachgereicht.
 
Es handelt sich um Hinweise zum häuslichen Lernen, Adressen und Links zu Angeboten bei Sorgen und Problemen sowie zu Tipps und Anregungen zur Alltagsgestaltung in Zeiten sozialer Distanzierung.
 
Diese Schreiben finden Sie nun auf unserer Homepage (s.u.) sowie auf dem Bildungsserver unter https://schuleonline.bildung-rp.de/unterstuetzung-fuer-eltern-und-schueler.html
 
Elternbriefe:
 
 
 
 
 
Weitere Informationen zur Abgabe der Schülerergebnisse / Wochenplanarbeiten (04.04.2020):

Sehr geehrte Eltern,

zur besseren Koordination der Abgabe der Schülerarbeiten und der Wochenplanergebnisse, werden für den Abgabetermin am Dienstag  den 7. April 2020 verschiedene Zeitfenster für die einzelnen Klassen angegeben, damit wir die Abgabe besser organisieren und im besten Fall einen Stau bzw. Stoßzeiten vermeiden können.

WICHTIGER HINWEIS: Diese Zeiten sind optional. Wenn Sie zu den angebenen Zeiten nicht können, ist dies kein Problem. Außerdem ist die Schule von montags bis mittwochs jeweils von 7:35 Uhr bis 12:35 Uhr besetzt.

Sie können es innherhalb der Klasse auch so organisieren, dass eine Person die Ergebnisse vorbeibringt. Auch dies ist möglich.

Weitere Hinweise:

Zu Ihrer eigenen Sicherheit und auch um die Verbreitung des Coronavirus zu verhindern, bitten wir Sie die allgemeinen Regeln einzuhalten und zu anderen Personen einen Abstand von mindestens 1,5 m einzuhalten. Der Schulhof sollte hierfür weitläufig genug sein. Die Eingangstür ist geöffet, sodass Sie keine Türklinken anfassen müssen.

Bitte schauen Sie erst im Eingangsbereich, ob sich dort eine Person befindet. Denn es ist so vorgesehen, dass sich immer nur eine Person im Eingangsbereich aufhält, um die Unterrichtsergebnisse abzugeben. Da der Eingangsbereich komplett verglast ist, können Sie erkennen, ob sich eine Person dort aufhält.

Diese Maßnahmen dienen Ihrer eigenen Sicherheit.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Vorschlag (optional) für die einzelnen Zeitfenster:

Klasse 1 08.00 Uhr – 09.00 Uhr

Klasse 2 09.00 Uhr – 10.00 Uhr

Klasse 3 10.00 Uhr – 11.00 Uhr

Klasse 4A 11.00 Uhr – 11.45 Uhr

Klasse 4B 11.45 Uhr – 12.30 Uhr

 

Erweiterung Abgabebereich (03.04.2020):

Der Ablagebereich wurde erweitert. So haben die einzelnen Klassen genug Platz für das Material.

ERGÄNZUNG (02.04.2020):

Fortsetzung der Notbetreuung in den Schulen von Rheinland-Pfalz während der Osterferien:
Zeitraum:

Die Fortsetzung der Notbetreuung in den Osterferien umfasst die regulären Osterferien (5 Arbeitstage zwischen dem 09.04.2020 und dem 17.04.2020).  Das bedeutet, dass die Notgruppen in den Ferien an den folgenden Tagen genutzt werden kann:

Donnerstag, 09.04.2020

Dienstag, 14.04.2020

Mittwoch, 15.04.2020

Donnerstag, 16.04.2020

Freitag, 17.04.2020

EIN WICHTIGER HINWEIS:

Melden Sie Ihr Kind bitte so früh wie möglich an. Sollten keine Kinder zur Notbetreuung angemeldet werden, ist die Schule während der Ferien nicht (!) besetzt. In der Schule befindet sich somit nur für den Zeitraum eine Lehrperson/Erzieherin, in dem Kinder zur Notbetreuung angemeldet wurden. Die Notbetreuung kann, wie an den bisherigen Schultagen bei Bedarf von 07.35 Uhr bis 16.00 Uhr angeboten werden.

Während dem Osterwochenende/den Osterfeiertagen ist die Schule geschlossen. Das betrifft die folgenden Tage:

Fr, 10.04.2020 (Karfreitag)

Sa, 11.04.2020 (Samstag)

So, 12.04.2020 (Ostersonntag)

Mo, 13.04.2020 (Ostermontag)

Alle weitere Informationen zur Notbetreuung finden Sie weiter unten (Aktualisierung 30.03.2020)

 

PÄDAGOGISCHES LANDESINSTITUT RHEINLAND-PFALZ (31.03.2020):

Elternbrief:   20200331_Elternbrief_PL (1)

 

Fortsetzung der Notbetreuung in den Schulen von Rheinland-Pfalz während der Osterferien (30.03.2020):

Zur Aufrechthaltung des Gesundheitswesens und anderer systemrelevanter Bereiche sowie zur Unterstützung berufstätiger Alleinerziehender und anderer Sorgeberechtigter, die auf eine Betreuung angewiesen sind und keinerlei andere Betreuungslösung finden (Härtefälle), führen die Schulen im Bedarfsfall auch während der Osterferien eine Notbetreuung durch.

Die Notbetreuung während der Osterferien ist ein dem Ausmaß der Corona-Krise geschuldetes singuläres Ereignis. Es handelt sich um eine schulische Veranstaltung, so dass der gesetzliche Unfallversicherungsschutz gegeben ist.

Anbei noch einmal der Hinweis zu der Notbetreuung:

Notbetreuung

Für welche Schülerinnen und Schüler wird ein Betreuungsangebot eingerichtet?

Für Eltern, die für ihre Kinder keine andere Betreuung sicherstellen können, wird eine Notbetreuung eingerichtet.

Die Notbetreuung richtet sich vor allem an Berufsgruppen, deren Tätigkeiten zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung des Staates und der Grundversorgung der Bevölkerung notwendig sind, wie z. B.

  • Angehörige von Gesundheits- und Pflegeberufen,
  • Polizei,
  • Rettungsdienste,
  • Justiz und Justizvollzugsanstalten,
  • Feuerwehr,
  • Lehrkräfte,
  • Erzieherinnen und Erzieher,
  • Angestellte von Energie- und Wasserversorgung,

oder berufstätige Alleinerziehende und andere Härtefälle, die keine andere Betreuungslösung haben.

Wir bitten alle Eltern, verantwortungsvoll von diesem Angebot Gebrauch zu machen und die Kinderbetreuung vorrangig zuhause sicherzustellen. Es geht darum, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und dafür die sozialen Kontakte auf ein Minimum zu beschränken.

Zeitraum:

Die Fortsetzung der Notbetreuung in den Osterferien umfasst die regulären Osterferien (5 Arbeitstage zwischen dem 09.04.2020 und dem 17.04.2020). 

Organisation:

 Um die Notbetreuung sicher zu stellen, organisieren die Schulen ein bedarfsgerechtes Betreuungsangebot.

Die Eltern sollen den Schulen den Betreuungsbedarf vor Beginn der Osterferien mitteilen, im Einzelfall kann bis 12:00 Uhr des Vortages eine Nachmeldung für eine kurzfristig erforderliche Notbetreuung erfolgen.  

Die Schulen organisieren auf der Grundlage dieser Bedarfsmitteilungen die Notbetreuung.

 

Beginn der 2. Bauphase/Renovierung (27.03.2020):

die zweite Bauphase (Renovierung) konnte aufgrund der Schulschließung nun früher beginnen. Aus diesem Grund stehen einige Schülertische auf dem Flur und es ist schwieriger zum Schulleiterbüro zu gelangen. So könnte der Eindruck entstehen, dass die Schule nicht besetzt ist.

Wichtig ist: Das Büro bzw. die Schule ist nach wie vor (von 07.35 bis 12.35 Uhr) besetzt.

 

Der Ablagebereich wurde ergänzt (23.03.2020):

Der Ablagebereich wurde durch Ablagekörben ergänzt. So kann man die Fächer (bei Bedarf) besser trennen (Deutsch – rot, Sachunterricht – grün, Mathematik – blau).

 

Dazu noch mal die folgende Passage aus dem Elternbrief (s.u.):

Jede Woche schicken wir einen neuen Arbeitsplan. Die Kinder sollen darauf abhaken, was sie erledigt haben. Bitte kontrollieren Sie die Aufgaben. Am Ende der Woche schicken Sie bitte ein Foto des erledigten Plans an die jeweilige Klassenlehrkraft. Bitte sammeln Sie alle Produkte in einer Mappe, die Sie am Dienstag, 7.4.2020 in der Schule abgeben (von 07.35 Uhr bis 12.35 Uhr).

 

NEUE INFORMATIONEN DER VERBANDSGEMEINDEVERWALTUNG ZUR BETREUUNG (20.03.2020):

Betreuungs- und Essensgeld

„…auf Grund des derzeitigen Ausfalls der Nachmittagsbetreuung sowie der Mittagsverpflegung werden die Beiträge für den Monat April 2020 ausgesetzt und nicht abgebucht. Kinder, welche die Betreuung im Moment in Anspruch nehmen, werden separat berechnet.“

 

Das Mädchenfußballtraining (immer mittwochs) fällt bis auf Weiteres aus. (Info am: 18.03.2020)

 

Die Ablageflächen für die Schülerarbeiten wurden im Eingangsbereich

der Schule eingerichtet (18.03.2020).

Dort können die Schülerarbeiten abgegeben werden.

     

Dazu folgende Passage aus dem Elternbrief (s.u.):

Jede Woche schicken wir einen neuen Arbeitsplan. Die Kinder sollen darauf abhaken, was sie erledigt haben. Bitte kontrollieren Sie die Aufgaben. Am Ende der Woche schicken Sie bitte ein Foto des erledigten Plans an die jeweilige Klassenlehrkraft. Bitte sammeln Sie alle Produkte in einer Mappe, die Sie am Dienstag, 7.4.2020 in der Schule abgeben (von 07.35 Uhr bis 12.35 Uhr).

 

Aktueller Elterbrief unserer Schule (16.03.2020):

Elternbrief Kollegium St. Rochus Grundscule Sehlem

 

Aktuelle Informationen: Homepage der ADD (16.03.2020):

hiermit möchte ich Sie auf die Homepage der ADD Trier aufmerksam machen, auf der Sie aktuelle Informationen über Corona finden können:

https://add.rlp.de

Auch Antworten auf die drängendsten Fragen sind als „FAQ – Allgemeine Fragen und Antworten“ gestern auf unserer Homepage eingestellt worden.

https://add.rlp.de/de/themen/schule/corona/

Hierbei möchten wir noch mal auf den folgenden Punkt aufmerksam machen:

Notbetreuung

Für welche Schülerinnen und Schüler wird ein Betreuungsangebot eingerichtet?

Für Eltern, die für ihre Kinder keine andere Betreuung sicherstellen können, wird eine Notbetreuung eingerichtet.

Die Notbetreuung richtet sich vor allem an Berufsgruppen, deren Tätigkeiten zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung des Staates und der Grundversorgung der Bevölkerung notwendig sind, wie z. B.

  • Angehörige von Gesundheits- und Pflegeberufen,
  • Polizei,
  • Rettungsdienste,
  • Justiz und Justizvollzugsanstalten,
  • Feuerwehr,
  • Lehrkräfte,
  • Erzieherinnen und Erzieher,
  • Angestellte von Energie- und Wasserversorgung,

oder berufstätige Alleinerziehende und andere Härtefälle, die keine andere Betreuungslösung haben.

Wir bitten alle Eltern, verantwortungsvoll von diesem Angebot Gebrauch zu machen und die Kinderbetreuung vorrangig zuhause sicherzustellen. Es geht darum, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und dafür die sozialen Kontakte auf ein Minimum zu beschränken.

Die Schulen haben bereits Informationen erhalten, wie die Notbetreuung zu organisieren ist. Diese enthalten auch Hinweise zum Infektionsschutz und zu Hygienemaßnahmen. 

Ich bitte Sie, sich regelmäßig über den aktuellen Sachstand zu informieren.

 

Busse und Schulbusse: Website VRT:

Anbei erhalten Sie auf unserer Homepage die Links zu den relevanten Web-Seiten des Verkehrsbundes Verband Trier:

https://vrt-info.de/verkehrsinfo

https://www.vrt-info.de/news/neueste-entwicklung-zum-thema-oepnv-und-corona-virus

 

Neue Informationen – Ergänzung zur Notbetreuung:

https://www.rlp.de/de/buergerportale/informationen-zum-coronavirus/schulen-und-kitas/

Dazu folgende ergänzende Hinweise der ADD:

„… unter Bezugnahme auf die Schreiben vom 13. März 2020 erfolgen bezüglich der Notbetreuung folgende ergänzende Hinweise:
Wir gehen davon aus, das alle Eltern und Sorgeberechtigte, soweit es ihnen möglich ist, eine häusliche Betreuung sicherstellen. Für Kinder, deren Eltern und Sorgeberechtigten die Organisation einer privaten Betreuung nicht möglich ist, wird eine Notbetreuung angeboten. Wir gehen davon aus, dass verantwortungsvoll gehandelt wird.

Die Notbetreuung richtet sich vor allem an Berufsgruppen, deren Tätigkeiten zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung des Staates und der Grundversorgung der Bevölkerung notwendig sind, wie z. B. Angehörige von Gesundheits- und Pflegeberufen, Polizei, Justiz und Justizvollzugsanstalten, Feuerwehr, Lehrkräfte, Erzieherinnen und Erzieher oder Angestellte von Energie- und Wasserversorgung.

Andere Eltern, die sonst keine andere Möglichkeit haben, ihrer Berufstätigkeit nachzugehen, wie etwa Alleinerziehende, können die Notfallbetreuung in Anspruch nehmen.“

 

Info zu den Busfahrplänen (14.03.2020, 21.43 Uhr)

lt. Info des VRT fährt die RMV zumindest am Montag noch nach regulärem Fahrplan.

https://www.vrt-info.de/news/neueste-entwicklung-zum-thema-oepnv-und-corona-virus

 

Betreuung über den Schulmorgen hinaus.

Hinweise der Verbandsgemeinde (14.03.2020, 12.35 Uhr):

Für die Grundschulen gilt folgendes:

  1. Hinsichtlich des Notbetriebs wird auf die Schreiben der ADD vom 13.03.2020 (s. weiter unten, Hinweis der Red.) hingewiesen.
  • Für die Nachmittagsbetreuung gilt ebenfalls ein Notbetrieb.

Das bedeutet:

  • Für Eltern, die nicht in der Lage sind, eine Betreuung ihrer Kinder sicherzustellen, wird eine Notfallbetreuung (ab Montag 16.03.2020) bis 16 Uhr angeboten.
  • Senden Sie an die E-Mail Adresse der Klassenlehrkraft Ihres Kindes eine E-Mail, damit diese über Ihre E-Mail Adresse verfügt. Wenn Sie möchten, können Sie dort auch Ihre Notfallnummern angeben/aktualisieren.
  • Schicken Sie der Lehrkraft bitte auch eine E-Mail, ob Sie beabsichtigen Ihr Kind in die Notgruppe (BITTE AUCH ANGEBEN BIS ZU WELCHER UHRZEIT) zu schicken.

Wir können nur daran appellieren: Schicken Sie Ihr Kind wirklich nur zur Notgruppe, wenn Sie keine andere Möglichkeit zur Betreuung haben. Es geht darum den CORONA Virus einzudämmen bzw. dessen Ausbreitung zu verlangsamen.

 

Weitere Informationen (14.03.2020):

Betreuung am Schulmorgen:

Zu Beginn der kommenden Woche (12. KW) führen wir eine Dienstbesprechung zur Organisation des Notbetriebs durch. In dieser Dienstbesprechung wird u.a. festgelegt, wie die Notgruppen sowie der „Heimunterricht“ mit den Arbeitsplänen organisiert werden. Dies ist notwendig, um eine schuleigene Linie zu organisieren und durchzuführen. Wir bitte daher um Ihr Verständnis, wenn die Kinder ihre Arbeitspläne erst am Dienstag (17.03.2020) erhalten sollten. Außerdem können wir die Größe der Notgruppe erst am Montag (16.03.2020) abschätzen.

Und denken Sie bitte daran:

  • Für Eltern, die nicht in der Lage sind, eine Betreuung ihrer Kinder sicherzustellen, wird eine Notfallbetreuung (ab Montag 16.03.2020) angeboten.
  • Senden Sie an die E-Mail Adresse der Klassenlehrkraft Ihres Kindes eine E-Mail, damit diese über Ihre E-Mail Adresse verfügt. Wenn Sie möchten, können Sie dort auch Ihre Notfallnummern angeben/aktualisieren.
  • Schicken Sie der Lehrkraft bitte auch eine E-Mail, ob Sie beabsichtigen Ihr Kind in die Notgruppe (BITTE AUCH ANGEBEN BIS ZU WELCHER UHRZEIT) zu schicken.

Wir können nur daran appellieren: Schicken Sie Ihr Kind wirklich nur zur Notgruppe, wenn Sie keine andere Möglichkeit zur Betreuung haben. Es geht darum den CORONA Virus einzudämmen bzw. dessen Ausbreitung zu verlangsamen.

Wir weisen darauf hin, dass die Notbetreuung von Seiten der Lehrkräfte bis 11.35 Uhr bzw. 12.35 Uhr gewährleistet ist. Die Lehrkräfte werden am Montag (es sei denn sie gehören zur Risikogruppe) in der Schule sein.

Bezüglich der Betreuung gilt von Seiten der Verbandsgemeinde das gleiche Vorgehen, wie bei den Schulen (s. Elternschreiben vom 13.03.2020)

 

Informationen zur Schulschließung und zur Notfallbetreuung:

ELTERNBRIEF (13.03.2020):

Schließung regulärer Schulbetrieb Elternanschreiben (1)

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte,
ab Montag, dem 16.3.2020, bleiben die Schulen aufgrund einer Allgemeinverfügung des Ministeriums für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie (MSAGD) aus Gründen des Infektionsschutzes bis zum Ende der rheinland-pfälzischen Osterferien am 17. April 2020 für den regulären Betrieb geschlossen. Dies bedeutet, dass weder Unterricht noch sonstige schulische Veranstaltungen stattfinden. Davon nicht betroffen ist das einjährige Praktikum der Schülerinnen und Schüler der Fachoberschulen, das weiterhin in den Praktikumsbetrieben stattfindet. Von der Schulschließung ausgenommen sind zudem einige Förderschulen, deren Betrieb für die Betreuung und Versorgung besonders beeinträchtigter Kinder und Jugendliche unverzichtbar ist. Diese Schulen und die betroffenen Eltern wurden unmittelbar informiert. Für Eltern, die nicht in der Lage sind, eine Betreuung ihrer Kinder sicherzustellen, wird eine Notfallbetreuung angeboten. Dies gilt zunächst an allen Schulen, die nicht bereits durch das Gesundheitsamt geschlossen wurden. Wir bitten darum, sich vorrangig selbstständig um die Betreuung Ihres Kindes zu bemühen (z.B. durch Absprachen mehrerer Eltern, die gegenseitig die Kinder betreuen). Dabei sollte jedoch nicht auf Personen zurückgegriffen werden, bei denen es sich aufgrund ihres Alters und ihres Gesundheitszustandes um eine besonders gefährdete Person handelt.

Soweit dies nicht möglich ist, steht Ihnen in Ihrer Schule eine Notbetreuung zur Verfügung, unter Umständen aber nicht im selben Umfang wie im regulären Schulbetrieb. Für Schülerinnen und Schüler in der Notfallbetreuung wird ein an die Situation angepasstes pädagogisches Angebot sichergestellt. Für die Schülerinnen und Schüler, die zu Hause bleiben, werden seitens der Schule differenzierte Lern- und Unterrichtsmaterialien zur Verfügung gestellt. Abiturprüfungen und sonstige Abschlussprüfungen werden in Abstimmung mit dem Gesundheitsministerium grundsätzlich durchgeführt. Allen Schülerinnen und Schülern wird damitermöglicht, ihre Prüfungabzulegen. Die Prüfungenfürdasmündliche Abitur werden wie geplant ab dem 16. März durchgeführt. Ist das aus organisatorischen Gründen nicht möglich, können die Prüfungen verschoben werden. Die Schule wird Sie umgehend darüber informieren. Auch während der Zeit der Schulschließung ist Ihre Schule grundsätzlich erreichbar und steht für etwaige Fragen zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen In Vertretung
Raimund Leibold

 

Informationen für die Schulen:

https://add.rlp.de/de/themen/schule/corona/

 

Betreuung:

Die Verbandsgemeindeverwaltung hat uns über den folgenden Stand (13.03.2020) informiert:

„Die Landesregierung beabsichtigt den Schul- und Kitabetrieb ab Montag, den 16.03.2020 bis auf weiteres einzustellen. Konkrete Handlungsvorgaben liegen uns leider noch nicht vor. Diesbezüglich hat jedoch heute Morgen eine Abstimmung auf kommunaler Ebene (Kreis- und Verbandsgemeinde) stattgefunden. In dieser hat man sich unabhängig von den Empfehlungen der Landesregierung aus organisatorischen Gründen bereits jetzt dazu entschlossen, den Schul- und Kitabetrieb einzustellen und die weitere Vorgehensweise der Landesverwaltung abzuwarten. Ein Notbetrieb ist geplant. In welchem Umfang dieser stattfindet und welcher Träger hiervon betroffen ist, steht noch nicht fest.

 

Um die Lage erneut zu bewerten bzw. Informationen weiterzugeben findet morgen am späten Nachmittag eine erneute Zusammenkunft auf Verbandsgemeindeebene statt…“

 

Zum Umgang mit dem CORONA VIRUS erklärt das Bildungsministerium:

https://bm.rlp.de/de/service/pressemitteilungen/detail/news/News/detail/zum-umgang-mit-dem-corona-virus-erklaert-das-bildungsministerium/

 

ELTERNINFORMATION:

Liebe Eltern,

aus gegebenem Anlass sind wir als Schule dazu aufgefordert worden, die von Ihnen hinterlegten Kontaktdaten auf ihre Aktualität zu überprüfen. Im Falle kurzfristiger Schulschließungen soll so sowohl die Information über die Schließung als auch die Versorgung mit Unterrichtsmaterial auf elektronischem Wege gesichert sein.

Da  in diesem Fall die Versorgung mit Unterrichtsmaterial auf dem elektronischen Wege gesichert sein soll, bitten wir Sie, an die entsprechenden Lehrkräfte E-Mails zu senden.Die entsprechenden Elternbriefe gehen heute (13.03.2020) an Sie heraus.

So ist sichergestellt, dass die Lehrkräfte alle aktuellen Mailadressen haben. Denke Sie bitte auch daran den Lehrkräften Ihre aktuellen Telefonnummern (Notfallnummern) zuzusenden bzw. mitzuteilen. So können die Listen aktuell gehalten werden.

Wir geben den Kindern heute (13.03.2020) auch eine Vielzahl von Materialien mit, damit die Kinder auch in der Lage wären zu Hause zu arbeiten.

Anbei die aktuellen Elternbriefe zu der Thematik CORONA VIRUS:

II. Elterninfo Corona_6.3.2020 (3)

Hygienetipps_Infektionsschutz (1)

Corona_Elterninfo (1)

 

ELTERNBRIEF BUSFAHRPLAN

nach Rücksprache mit dem Busunternehmen Weber können wir bestätigen, dass die morgendlichen Abfahrtstermine laut Fahrplan so bestehen bleiben.

Wir können aber darauf hinweisen, dass die Busse keinesfalls früher fahren. Sie können Ihre Kinder also recht pünktlich zur Bushaltestelle entsenden, damit sie nicht zu lange an der Haltestelle stehen.

Außerdem möchten wir (nach dem Elternbrief im letzten Schuljahr) noch einmal auf die Regeln und Maßnahmen bezüglich der Verhaltensweisen an den Bushaltestellen sowie in den Bussen hinweisen:

Busfahrplan 2020 Elternbrief

 

Zahnärztliche Untersuchung von Grundschülern im Schuljahr 2019/2020

Liebe Eltern,

An die Grundschüler der 2. bis 4. Klassen wurden zu Beginn des laufenden Schuljahres Elternbriefe mit „Rückmeldeformular“ über die Klassenlehrer ausgeteilt. Damit wurden Sie gebeten, Ihr Kind bei Ihrem Hauszahnarzt untersuchen zu lassen, das Rückmeldeformular vom Hauszahnarzt abstempeln zu lassen und anschließend selbst, durch den Hauszahnarzt oder über die Schule an Ihre Arbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege zurückzusenden.

Wir möchten Sie, liebe Eltern, auf diesem Wege an die wichtige zahnärztliche Untersuchung erinnern und Sie bitten, einen baldigen Termin bei Ihrem Hauszahnarzt zu vereinbaren und dabei das Rückmeldeformular bei Ihrem Hauszahnarzt ausfüllen zu lassen.

 

Die Rückmeldung ist freiwillig. Als Belohnung gibt es den Max-Schrubbel-Wettbewerb, jede Grundschulklasse, die bis zum 22. Mai 2020 alle zahnärztliche Rückmeldungen abgegeben hat, wird mit 50 Euro für die Klassenkasse prämiert.

 

Die regelmäßige zahnärztliche Untersuchung trägt nicht nur zur Zahngesundheit Ihrer Kinder bei, sie ist auch ein Gewinn für die Klassengemeinschaft.

 

Vielen Dank

Ihre Arbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege

AGZ Bernkastel-Wittlich

 

SCHULGOTTESDIENST

Sehr geehrte Eltern,

in diesem Schuljahr haben wir uns dazu entschlossen den Aschermittwochsgottesdienst aufgrund der Ferienregelung ausfallen zu lassen. Ersatzweise wird dafür vom dritten Schuljahr ein Osterschulgottesdienst organisiert.

Dieser wird am Mittwoch, dem 08.04.2020 um 10 Uhr in Sehlem stattfinden. Das ist der letzte Schultag vor den Osterferien. Der Unterricht endet an diesem Tag normal.

 

Sturmtief Sabine: Sicherheit geht immer vor

UPDATE: UNTERRICHTSAUSFALL

am 10.02.2020

Sehr geehrte Eltern,

der deutsche Wetterdienst hat für die Nacht von Sonntag auf Montag sowie für den Montagmorgen starke Stomböen vorhergesagt. Auf Anraten des Ministeriums und in Absprache mit den Nachbarschulen der Verbandsgemeinde entfällt daher der Unterricht am Montag, den 10.02.2020. Es wird auch keine Notgruppe gebildet, da nicht sichergestellt werden kann, dass eine Lehrkraft vor Ort ist.

Die Betreuung fällt ebenso aus.

Mit freundlichen Grüßen

Marco Geller (Schulleitung)

 

Ausgabe der Halbjahreszeugnisse:

am Freitag, den 31.01.2020 werden die Halbjahreszeugnisse ausgegeben. An diesem Tag endet der Unterricht für alle Kinder unserer Schule um 11.35 Uhr. Der zweite Bus um 12.35 Uhr fährt dann nicht.

 

Die Betreuung findet im Anschluss, für die Kinder, die freitags regulär angemeldet sind, bis 16.00 Uhr statt. Teilen Sie der Betreuung bitte mit, ob Ihr Kind davon Gebrauch macht.

 

Vorrundenturnier – Fußball – Jungen

Am Donnerstag, den 30.01.2020 findet das Vorrundenturnier in Sehlem statt.

Die Kinder sollen bitte mit ihren Sportsachen, ihren Schreibmäppchen, einem Getränk und einem Pausenbrot zur Schule kommen. Die Trikots werden schon am Mittwoch in der Schule ausgegeben. Die Kinder tragen die Trikots somit bereits am Donnerstag unter dem Trainingsanzug und der warmen Jacke. Es ist wichtig, dass die Kinder auch die Schienbeinschoner (notwendig!) sowie die Hallenschuhe (notwendig!) bitte nicht vergessen!

Eine Mannschaft besteht in den kleinen Hallen aus einem Torwart, vier Feldspielern und einer Reihe Zusatzspieler, die fliegend eingewechselt werden dürfen. In diesem Jahr haben wir wieder eine große Mannschaft. Aus diesem Grund kann ich nicht mit Sicherheit sagen, ob ich alle Spieler einsetzen kann. Ich werde vor allem die Kinder des vierten Schuljahres spielen lassen, da sie im nächsten Schuljahr nicht mehr am Turnier teilnehmen können. Sollten Kinder an dem Turniertag also nicht berücksichtigt werden, sollen sie bitte nicht traurig sein. Sie dürfen und sollen weiterhin zum Training kommen, Spaß haben und sich anbieten.

Etwa um 8.45 Uhr werden die Fußball-Jungs von der Klassenleiterin/ dem Klassenleiter zur Halle geschickt, wo Herr Ries und Herr Geller auf sie warten. Im Bürgersaal ziehen sie sich um und kommen dann in die Halle. Um 9.15 Uhr beginnt das Turnier mit der Begrüßung.

Anschließend finden 10 Spiele zu 1 X 12 Minuten statt. Unsere Schüler haben das 2., 5., 8. und 10. Spiel. Zwischen dem 5. und 8. Spiel sollten die Kinder etwas essen. Von den vier Mannschaften erreichen die besten zwei Teams das Endrundenturnier (in Piesport).

 WICHTIG: Das Training am Mittwoch, dem 29.01.2020 fällt aus. Es wäre zu nah am Turnier. Das Abschlusstraining wird somit auf Dienstag, den 28.01.2020, um 14.30 Uhr (bis 16.00 Uhr) verlegt. Dieses Training wird von Herrn Ries geleitet, da ich zu einem Arzttermin muss.

Leider ist bei 5 teilnehmenden Schulen unsere Halle so eng, dass wir keine Eltern einladen können.

Sollten wir die Endrunde des Turniers (28.02.2020 in Piesport) erreichen, trainieren wir mittwochs weiter.

 

Fußballtraining der Mädchen!

Aufgrund einiger Termine müssen leider einige Trainingstermine der Mädchenfußballmannschaft ausfallen. Folgende Trainingstermine fallen aus:

 

Das Training am Dienstag, dem 14. Januar fällt aus.

Das Training am Dienstag, dem 28. Januar fällt aus.

 

Wir wünschen der ganzen Schulgemeinschaft ein wunderschönes und gesundes Jahr 2020!

 

Aktuelles:

Am Freitag, den 20.12.2019 fand unser alljährlicher Adventsgottesdienst statt. Das vierte Schuljahr hat den Gottesdienst wunderschön mit einem kleinen Stück, schönen Liedern, Musik sowie einem Lichtertanz in Szene gesetzt.

Adventsmeditation 2019/2020

Am Montag, den 16.12.2019 fand die letzte Adventsmeditation statt. Unser 3. Schuljahr beging gemeinsam mit unserer Schulgemeinschaft die dritte Adventsmeditation. Dazu haben sie vier Lieder und zwei Lichtermeditationen eingeübt. Eine Besonderheit war die zweite Aufführung. Diese wurde auf Englisch präsentiert.

Es wurde wieder ein Stern in die Mitte des Adventskranzes gelegt. Dieser zeigt uns den Weg zu der Geburt von Jesus Christus. Wir machen uns in der Adventszeit auf den Weg und begehen diesen besinnlich. Aus einem Licht werden mehrere Lichter, bis der Stern hell für uns erstrahlt und uns den Weg weist.

Die zwei Lichtermeditationen wurde von vielen Wünschen begleitet, die für uns in der Adventszeit von noch größerer Bedeutung sind. Wir sollten uns in dieser Zeit diese Wünsche zu Herzen nehmen und versuchen selbst danach zu leben.

Mit diesen Wünschen wächst auch unser Adventskranz. Er wurde nun von Woche zu Woche größer.

Die dritte Kerze brennt:

Theaterfahrt 2019/2020

Am Dienstag, dem 10.12.2019 fand unsere alljährliche Theaterfahrt statt. Unsere Schule besuchte das Theater in Theater in Trier. Dort wurde das Stück „Aladin und die Wunderlampe“ aufgeführt.

Hierzu eine kurze Zusammenfassung des Theaterstücks:

EIN THEATER-ZAUBER AUS TAUSENDUNDEINER NACHT VON KIM LANGNER UND AXEL WEIDEMANN. FÜR ABENTEURER AB 5 JAHREN

Irgendwo in den Tiefen des Orients liegt die malerische Stadt Baklawa. Dort steht der gutmütige Sultan unter dem bösartigen Einfluss des gemeinen Großwesirs. Dieser beutet mit seiner Willkür das ganze Land aus. Auch der unbeschwerte Aladin und seine herzensgute Mutter müssen in großer Armut leben. Doch der böse Großwesir will seine Macht noch vergrößern: Seit Jahren versucht er in den Besitz einer zauberhaften Wunderlampe zu kommen. Darin lebt der magische Jinni, der seinem Besitzer und Meister alle Wünsche erfüllen muss. Um die Lampe in die Finger zu bekommen, ist der Großwesir aber auf die Hilfe von Aladin angewiesen, der mit den Gedanken gerade ganz woanders ist: Er hat sich unsterblich in die wunderschöne Prinzessin Jalaila verliebt. Doch auch der böse Großwesir will Jalaila zur
Frau nehmen …

Wird es Aladin gelingen die Wunderlampe vor dem Großwesir zu bekommen? Hat die Liebe zwischen Prinzessin Jalaila und dem bettelarmen Aladin eine Chance? Und wie kann der böse Großwesir besiegt werden?

Die Geschichten aus tausendundeiner Nacht gehören zu den berühmtesten Märchensammlungen der Welt. Wir reisen gemeinsam mit Aladin in die Welt der bunten Basare und prächtigen Paläste, wo wir spannende Abenteuer erleben und gemeinsam das Böse bekämpfen werden.

 

In den Hauptrollen:

Aladin: Jan Walter
Prinzessin Jaleila: Davina Donaldson
Großvesir: Aki Tougiannidis
Sultan: Martin Geisen
Jinni: Stephan Vanecek
Skarabäus: Paul Behrens
Mutter von Aladin: Luiza Braz Batista

https://theater-trier.de/auffuhrung/aladin-und-die-wunderlampe/

 

Adventsmeditation 2019/2020

Zweite Adventsmeditation im Schuljahr 2019/2020

Unser 2. Schuljahr beging heute gemeinsam mit unserer Schulgemeinschaft die zweite Adventsmeditation. Dazu haben sie eine tierische Weihnachtsgeschichte eingeübt.

 

Dazu eine kleine Zusammenfassung:

Eine kleine Maus saß alleine im Wald und wartete auf ein Wunder: Schließlich ist Weihnachtszeit und da werden Wunder wahr! Ein gefundenes Fressen für die Katze! Doch diese frisst die Maus nicht: Ein Wunder will schließlich niemand verpassen!

Nach und nach finden sich so noch weitere Tiere ein: Ein Hund, Ein Wolf und ein Bär! Und gemeinsam wollen sie auf das Wunder warten. Die Tiere verbringen die Nacht friedlich zusammen – und merken dabei nicht, dass dadurch das Weihnachtswunder längst geschehen ist – sie haben sich nicht gefressen!

So warten auch wir in der Adventszeit auf das Wunder der Geburt Jesu. Doch müssen wir aufpassen, dass wir in dieser Zeit nicht die eigenen, kleinen Wunder übersehen oder verpassen.

 

Außerdem haben sie auch neben vier gemeinsamen Liedern eine Lichtermeditation präsentiert. Im Adventskranz liegt nun ein Stern. Er zeigt uns den Weg zu der Geburt von Jesus Christus. Wir machen uns in der Adventszeit auf den Weg und begehen diesen besinnlich. Aus einem Licht werden mehrere Lichter, bis der Stern hell für uns erstrahlt und uns den Weg weist.

Die zweite Kerze brennt:

 

Erste Adventsmeditation im Schuljahr 2019/2020

Unsere Adventsmeditation hat wieder angefangen. Am Montag (02.12.2019) startete morgens die erste Klasse mit einer besinnlichen Adventsmeditation. Es wurde ein schönes Adventsgedicht vorgetragen.

Die ganze Schule hat sich dafür im Eingangsbereich getroffen, um die besinnliche Zeit zu begehen. Dort wurde unser Adventskranz aufgebaut und geschmückt. Auch der Weihnachtsbaum erfüllt die Schule mit der Weihnachtsvorfreude.

Am nächsten Montag (09.12.2019) ist dann die zweite Klasse mit der Adventsmeditation an der Reihe und danach schließt am letzten Montag vor den Ferien (16.12.2019) die dritte Klasse die Adventsmeditation ab.

   

 

Kinderoper im Schuljahr 2019/2020

am Dienstag, den 19.11.2019 konnten wir mit unserer Schule einen Opernworkshop zu der musikalischen Erzählung von Sergej Prokofjew „Peter und der Wolf“ aufführen.

Dazu besuchte uns das Ensemble „Papageno“, das aus Opernsängerinnen und Opernsänger besteht. Diese Aktion kostete pro Kind 6,50 €. Der Förderverein übernimmt die Kosten der kompletten Veranstaltung. Auf diesem Weg möchten wir uns noch mal herzlich bei unserem Förderverein dafür bedanken!

Der Workshop konnte am Dienstag, den 19.11.2019 stattfinden.

 

Der St. Martin Losverkauf 2019:

Unsere Spende im Schuljahr 2019/2020 in Höhe von 120 € geht an den Solidaritätskreis Westafrika e.V.

Hier finden Sie Informationen zu dem Solidaritätskreis Westafrika:

http://solidaritaetskreis-westafrika.de/

 

St. Martinsbrezel – Wir teilen!

Heute am 11.11.2019 – dem St. Martinstag – hat unser Förderverein für jede unserer fünf Klassen eine große Sankt Martinsbrezel gesponsert. Im Sinne von St. Martin konnte jede Klassen diese untereinander teilen.

 

Der St. Martin Losverkauf 2019 ist wieder vorbei. Die Kinder des 4. Schuljahres haben auch in diesem Jahr einen tollen Losverkauf organisiert. Unsere Grundschule dankt der Firma Philipsen-Dorendorf aus Sehlem für das Drucken der Lose. Außerdem danken wir EDEKA Fau aus Salmtal und dem Dorfladen in Klausen für die Kooperation. Außerdem gilt unser Dank den freiwilligen Feuerwehren, den Musikvereinen sowie der St. Martin Darstellern aus den einzelnen Dörfern.

Beitrag Lesesommer Klasse 3 – Sehlemer Kinder sahnen ab. (Quelle: Trierischer Volksfreund):

LESESOMMER ARTIKEL TV

 

Weitere Termine und Informationen:

Unser jährlicher Losverkauf zu St. Martin ist wieder gestartet. Allerdings gibt es in diesem Jahr eine Neuerung:

Am Mittwoch, den 06.11.2019 von 12.45 bis 14.00 Uhr besteht die Möglichkeit, im Schulleitungsbüro der St. Rochus Grundschule Sehlem Martinslose für die Gemeinden Esch, Sehlem und Klausen zu erwerben.

Die Gewinner des Hauptpreises werden nach der Losziehung an den St. Martinsumzügen (Freitag, 08.11.2019, Esch / Samstag, 09.11.2019, Sehlem / Sonntag, 10.11.2019, Klausen) bekanntgegeben.

Die Hauptgewinner/innen aus Sehlem und Esch erhalten jeweils eine (gefrorene) Gans im Wert von 10 Euro im EDEKA Fau in Salmtal. Der Hauptpreis in Klausen wird ein 10 Euro Gutschein für den Dorfladen sein.

Am 19.11.2019 ist durch die großzügige Unterstützung des Fördervereins die Kinderoper mit dem Stück „Peter und der Wolf“ wieder bei uns zu Gast!

Ab dem ersten Advent (01.Dezember 2019) finden montags (02.12.2019/ 09.12.2019 / 16.12.2019) wieder die alljährlichen Adventsmeditationen in unserer Schule statt.

Am 10.12.2019 fahren wir mit der gesamten Schule nach Trier ins Theater. Dort sehen wir das Theaterstück „Aladin“.

Der Weihnachtsgottesdienst findet am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien am Freitag, den 20.12.2019 um 10.00 Uhr in der Kirche in Sehlem statt.

Die vierten Klassen nehmen bald wieder an unserem alljährlichen EDEKA Projekt teil. Die Termine werden über einen Elternbrief innerhalb der Klassen bekanntgegeben.